Ihr Warenkorb ist leer.

Was soll das???

(Kommentare: 0)

Schon zum zweiten Mal innerhalb einer Woche bekomme ich per Post eine Anfrage, ob ich meinen Betrieb nicht verkaufen wolle. Es ist angeblich ein Interessent da welcher in unserer Region einen Betrieb der Metzgereibranche sucht.
Wer sich ein wenig mit mir und der Metzgerei Böbel befasst, für den ist sonnenklar dass er bei mir falsch ist!!!
 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 4?

Weitere News

Kundenbefragung a la Böbel

Kundenbefragungen sind hilfreich um den Webshop und den Versand zu optimieren. Dazu nutze ich aber keine Fragebögen welche statistische Datenberge produzieren sondern das persönliche Gespräch mit Kunden. Am Samstag 8. Juni war es wieder mal so weit:
Auf der Heimreise vom Vortrag bei der Sparkasse in Weil am Rhein habe ich bei Online-Kunden Station gemacht.
Z.B. bei einer Dame in einer Seniorenwohnanlage in Karlsruhe. Diese hat uns schwer gelobt, vor allem die Übersichtlichkeit des Shops und die professionelle Verpackung. Ebenso die Qualität unseres Geflügelfleisches welches noch dazu günstiger ist als bei unserem Kollegen. Habe mich insgesamt gut eine halbe Stunde mit der Frau unterhalten. Dabei hat Sie auch erzählt, dass Sie fast täglich auf unsere Webseite schaut was sich geändert hat. Dies war ein deutliches Zeichen, dass sich die Pflege der "Aktuellen Infos" hier lohnt.
Zusammenfassend hat Sie sich sehr über meinen Besuch gefreut, denn wer erhält schon Besuch von einem Online-Händler?

Auf dem Weg nach Weil am Rhein wollte ich auch einen Kunden in Ettlingen besuchen. Diesen habe ich leider nicht erreicht. Doch heute hat er mir dann eine Mail geschrieben:
"Guten Tag Herr Böbel,
kürzlich standen Sie mit Ihrem Wursttaxi hier auf dem Hof und haben mich nicht angetroffen. Schade - ein kurzer Anruf vorher hätte genügt...
Schade auch deshalb, weil ich doch Einiges zu sagen gehabt hätte. Aber das läßt sich ja vielleicht auch auf diesem Weg nachholen.
Ich fange mal mit den eher kritischen Anmerkungen an. Ihre Würste haben mich nicht so sehr überzeugt, da sie sehr zurückhaltend gewürzt sind. Da Sie andererseits auch mit dem Knoblauch zurückhaltend sind, ist das schon fast wieder gut (meine Frau verträgt keinen Knoblauch). Die Wurstsülze ist lecker, aber die Verpackung vielleicht doch etwas zu einfach gedacht. Bis man sie offen hat ist Sülze überall und die Finger sind verkleistert....
Andererseits ist die Metzgerei Böbel sozusagen ein Retter in der Not: Während hier in Baden die Metzgereien mit wachsender Beschleunigung zu Verkaufsstätten von Wurst, Steaks und eingelegtem Grillfleisch verkommen und man bei der Frage nach Kalbsbries nur noch verständnislos angeschaut wird, gibt es bei Ihnen noch ein breit gefächertes Angebot unterschiedlicher Schnitte. Nicht nur Bries, sondern auch Tafelspitz, Flanksteak (eine Offenbarung, kannte ich noch nicht) und sogar Zwerchfell - zwingend erforderlich für sugo alla bolognese...

Solche Infos "Auge in Auge" sind mir wesentlich wichtiger als Bewertungen auf einer Skala von 1-5. Diese kann ich doch nur statistisch und durchschnittlich auswerten. Und ich verkaufe nicht an den Durchschnitt, sondern an Menschen. Deren Meinungen in direkten Worten sind mir viel lieber:
Persönlichkeit schlägt Prozesse heißt deshalb auch einer meiner Vorträge.

Übrigens: Nächste Woche bin ich nochmals unterwegs. Dann sind ausgewählte Kunden im Schwarzwald an der Reihe.
Haben Sie Anregungen für mich? Einfach per Telefon 09172-488 oder per Mail mitteilen.

Weiterlesen …

Neue Rubrik: Votrags-Referezen

Die Bühne auf dem Infomarkt der Spakasse Markgräflerland habe ich am Freitag 7. Juni mit Leben gefüllt. Hat mit sehr viel Spaß gemacht, den Kunden der Sparkasse meine Gedanken zum Thema "Auffallen mit originellen Einfällen" nahe zu bringen.
Um Aufzufallen gibt es ja den schönen theoretischen Spruch mit den 6 AAAAAA am Anfang: Angenehm auffallend anders als alle anderen" - Ich habe daran angeknüpft und diesen "grauen Theoriespruch" mit meinem Leben gefüllt.
Welche Bühnen Claus Böbel sonst schon mit Leben gefüllt hat finden Sie in der neuen Rubrik Vortrags-Referenzen

Weiterlesen …

Bildergalerie unserer Besucher

Unser neuer Laden ist DIE "Sehenswürdigkeit" in unserer kleinen Ortschaft. Okay, gleich nach der Kirche.
Immer wieder kommen Kollegen und Online-Kunden aus ganz Deutschland und besuchen uns.
Da werden dann Erfahrungen unter Kollegen ausgetauscht oder über Online-Kaufmotive und Wünsche geredet.
Ab sofort haben wir eine Bildergalerie gestartet, in der wir Fotos von unseren Besuchern auf der Ferne abbilden.
Sie möchten auch in diese Galerie? Wir freuen uns über Ihren Besuch!

Und ab und zu drehen Claus und Monika Böbel den Spieß auch um: Sie besuchen Ihre Online-Kunden zu Hause. Morgen ist es z.B. wieder so weit. Claus Böbel fährt zu einem Vortrag nach Weil am Rhein. Auf dem Weg dorthin ist auch ein Stop bei einem guten Online-Kunden geplant.

 

Weiterlesen …

Mail mit Text YYYbemängelnYYY

Im ersten Moment bin ich zusammengezuckt beim Beginn der Mail:
"ENDLICH habe ich was zu bemängeln" schreibt ein Kunde.
Sofort kann ich mich an ihn erinnern. Habe ihm 3 wirklich kleine Rinderfiletsteaks (Gesamtgewicht gut 200 g) eingepackt anstelle des 1 bestellten zu 180 g.
Weiter schreibt er

"Es hätte ein Schöpflöffel mehr Soße sein dürfen...
Im Ernst: das Rinderfilet (die 3 kleineren Stücke) waren zum Hinknieen gut. Das Schäuferle butterzart und eine neue, leckere Erfahrung. Die Bratwürste harren der Fluten...
Beste Grüße
Ihr Wiederholungstäter Tautenhahn.

Mehr Feedbacks hier

Weiterlesen …

Platten in Herzform für eine Hochzeit

Monika Böbel hat für eine Hochzeit eine Schinken-Salamiplatte in Herzform gelegt. Verschiedene Sorten roher Schinken und Salami (alles eigene Herstellung) wurden dabei künstlerisch als Herz gelegt. Hat super ausgesehen

Weiterlesen …

Fränkisches Wurstwissen für den Iran

Dieser Auftrag begann ganz unscheinbar: Auf der Fahrt vom Hotel zur Internationalen Fleischerfachmesse (IFFA) saß ein Herr Khakrah im gleichen Bus wie Claus Böbel.
Smalltalk, bis Claus Böbel seinen Wurstkurs erwähnte. Das interssierte den Wurstfabrikanten aus dem Iran sehr. Mittels Wurstkatalog und über Dolmetscher erklärte Claus Böbel wie er interessierten Personen sein "Wurstwissen" näher bringt.
Dann war der Bus an der Messe und unsere Wege trennten sich.

Einige Wochen später ruft der Dolmetscher bei uns an: "Ich möchte einen Wurstkurs-Termin für Herrn Khakrah vereinbaren. Er möchte die Herstellung der Produkte mit folgende Artikelnummern laut Ihrem Katalog erlernen..."
Heute nun habe ich mit dem Kollegen aus dem Iran u.a. Bierschinken, Champignonwurst, Bierwurst und ein grobes und feines kleinkalibriges Würstchen produziert. Dabei wurde auf die Gegebenheiten im Iran Rücksicht genommen: Kein Schweinefleisch wurde verwendet. Der Speck wurde durch Pflanzenöl ersetzt. Und gefüllt haben wir die Wurst in Original-iranische-Wursthüllen welche mitgebracht wurden.

Weiterlesen …

Noch nie gehört: Maurermarmelade

Kommentar in meinem Facebook-Profil:
"Bin grad am verputzen des Wecklas mit Maurermarmelade (Bratwurstgehäck), und es schmeckt einfach richtig gut! Gar kein Vergleich mit Supermarktware. Der extra Weg zu euch lohnt sich auf jeden Fall!"

Man lernt nie aus: Als Maurermarmelade war mir das Bratwurstgehäck noch nicht bekannt...

Weiterlesen …

Twittertätigkeit beendet

Immer wieder führen wir neue Produkte, Services und Dienstleistungen ein. Doch immer mehr und noch mehr macht keinen Sinn. Das können wir uns weder zeitlich noch qualitativ leisten. Um die aktuellen Leistungen hochwertig anzubieten ist ab und zu auch ein Streichen nötig, salopp gesagt "ein Ausmisten". Diese Tage war es wieder so weit:
Das Twittern wurde eingestellt. Nicht weil wir es per se schlecht finden, sondern weil wir festgestellt haben, dass es nicht zu uns passt.

  •  Zeit und Lust: Wenn ich etwas mache, dann richtig. Dazu habe ich keine Zeit, bzw. keine Lust meine Zeit für Social-Media zum Teil zu "vertwittern".
  • Medium. Die schnellen Schlagzeilen passen nicht zu meiner Art zu kommunizieren. Ich schreibe gerne etwas mehr, z.B. hier auf Facebook oder auf der eigenen Webseite
  • Auf Twitter gibt es viele automatisierte Tweets, bei manchen Teilnehmern sehr oft Wiederholungen. Das ist nicht mein Kommunikationsstil. In diesem Umfeld fühle ich mich nicht so wohl. Ich will nicht automatisiert kommunizieren sondern authentisch, zeitnah, realitätsnah und nicht maschinell gesteuert.
  • Wiederholungen der Tweets auf Facebook. Um ja alle Kanäle zu nutzen und nichts zu verpassen gibt es viele Verweise von Twitter auf Facebook oder gleich die Tweets auf Facebook. Da ich oft auf Facebook bin bekomme ich das auch ohne Twitter mit
  • Die vielen ff-Tweets und Tweets die nur leeres "Blabla" sind. Twitter hat für mich "Boulevardniveau". Schlagzeilen sind wichtiger als Inhalte. Und das ist nicht mein Niveau .

Weiterlesen …

Suche
> Öffnungszeiten > Artikelsuche > Kunden-Login > E-Mail schreiben Telefon: 09172 488