Ihr Warenkorb ist leer.

So vergeht die Zeit...

(Kommentare: 0)

Unseren Wurstbrief gibt es jetzt schon mehr als 11 Jahre. Und viele Besteller sind uns schon lange Zeit treu.
So auch eine Dame die einen Valentinstagsgruß mit folgendem Text bestellt hat:
"Mein lieber Schatz, eines meiner ersten Überraschungsgeschenke war ein Wurstbrief. Erinnerst Du Dich? Und das liegt nun schon 7 Jahre zurück. Mit dieser Post möchte ich Dir heute zeigen: Ich liebe Dich immer noch wie damals....
falsch: ich liebe Dich mehr als damals! Bussi"


Und welche Erinnerungen haben Sie an den Wurstbrief? Schreiben Sie uns...

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 5.

Weitere News

Vergangenen Dienstag waren wir mit unserem WURSTTAXI vom Bundesverkehrsministerium auf die "Grüne Woche" nach Berlin eingeladen.Dort gab es unter dem Titel "Lust auf Land" eine Vorstellung prämierter Konzepte zur Nahversorgung im ländlichen Raum. Unter anderem den Lieferservice WURSTTAXi. Dieser ermöglicht Leuten ohne Einkaufsmöglichkeit vor Ort, sich mit frischen Fleisch- und Wurstwaren zu versorgen.
Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer machte auf seinem Messerundgang auch beim WURSTTAXi Station und informierte sich über diese Dienstleistung. Im Bild überreicht im Claus Böbel einen kleinen Appetithappen: Das Böbel - sonst Nichts!-Geschenk. Typisch fränkisch - typisch Böbel. Nur echt auf dem Schweinchenbrett.

Mehr Bilder vom WURSTTAXi auf der Grünen Woche in unserem Facebook-Album

Unser Azubi Rene Rauth ist für 3 Wochen in der Schweizer Metzgerei Willi (Oberuzwil) zum Austausch. Er sieht dort andere Arbeitsweisen und sammelt neue Erfahrungen. Z.B. wird dort mehr Fleisch verkauft, der Betrieb schlachtet selbst, es wird mehr Schinken/Salami hergestellt und wesenlich weniger Brühwurst.
Um auch ein paar Eindrücke zu haben, haben wir mit einem Teil der Mitarbeiter Rene besucht.
Pirmin aus der Metzgerei Willi kommt dann im Februar für 3 Wochen nach Rittersbach...
Ein solcher Austausch ist sehr lehrreich für die beteiligten Mitarbeiter und Firmen. Jederzeit bin ich gerne wieder dazu bereit.



Die Zeitschrift "Meine gute Landküche" berichtet in Ihrer aktuellen Ausgabe über das Schäuferlesland Franken. Darin wird auch der "Verein" Freunde des fränkischen Schäuferle vorgestellt.
Und ein Rezept zum Nachkochen darf auch nicht fehlen. Damit auch wirklich jeder an an frisches Schäuferle rankommt wird unser Shop als Bezugsquelle empfohlen.




Von Zeit zu Zeit unternehme ich "Bildungsreisen" durch Deutschland. Da besuche ich natürlich Kollegen und andere Unternehmen (z.B. Bäckereien) die mir positiv aufgefallen sind. Durch Zeitungsberichte, Internet, Empfehlungen,...
Dabei besuche ich wann immer möglich auch unsere guten Online-Kunden. Dieses Mal war ich bei zweien im Rhein-Main-Gebiet. Beide haben sich riesig gefreut über meinen Besuch und mich auf einen Kaffee eingeladen. In den Gesprächen dabei erfahre ich vieles über meinen Shop, die Benutzerfreundlichkeit, meine Produkte,die Motive warum online (und nicht vor Ort) und warum bei umdieWurst.de,...
Wahnsinn, ws da alles an Infos rüber kommt. Und welche Impulse für die Weiterentwicklung der Metzgerei (online wie offline) das bei mir erzeugt.
Online ist es (fast) unmöglich all dies auszutauschen. Deshalb sind mir diese Besuche so wichtig. Danke an die beiden Kunden!!!

Bild zeigt die Sammlung meiner Kartons in der Garage eines Kunden

Fortsetzung dieser Besuche folgt. Sind Sie Stammkunde bei mir, können Sie der Nächste sein. Das ist keine Drohung ;) sondern ein Versprechen. Natürlich habe ich ein kulinarisches Mitbringsel dabei.



Kartoffelsalat in der Dose verkauft sich immer besser. Deshalb hat er einen "Bruder" bekommen: Kartoffelgemüse in der Dose.
Kartoffeln, Karotten, Lauch und Sellerie in großen Würfen. Gekocht in würziger Gemüsebrühe.
Einfach öffnen, aufwärmen und genießen..., am besten zu einem unserer fertigen Gerichte aus der Dose.

Wir wünschen all unseren Kunden VIEL SCHWEIN im neuen Jahr.
Jeder der uns morgen im Laden besucht erhält diese Wünsche in Form einer solchen kleinen Schweinchen-Kerze...






Heute ist ein Artikel in unserem Shop für mindestens 3 Kunden die "Letzte Rettung". Diese haben bei uns angerufen ob wir rechtzeitig zu Sylvester versenden können. Sie benötigen genau dieses Stück für ein Rezept. Und es ist trotz Nachfrage vor Ort nirgends "aufzutreiben". Das Internet (unser Shop) ist Ihre letzte Hoffnung.
Sie suchen diesen Artikel. Koste es was es wolle. Meist mehr Porto als Warenwert....
Das Fleisch dazu haben Sie bestimmt schon zu Hause ;-) .
Ich helfe und verschicke gerne und postwendend. Natürlich inklusive unsem Katalog.
Und oft folgt dann einige Zeit später eine größere Bestellung.

> Öffnungszeiten > Artikelsuche > Kunden-Login > E-Mail schreiben Telefon: 09172 488