Ihr Warenkorb ist leer.

So geht es nicht!

(Kommentare: 0)

Immer wieder kopieren (klauen) Kollegen meine Texte und Bilder aus dem Internet oder einfach nur eine Idee. Mit letzterem habe ich kein Problem, denn auch ich hole mir Anregungen von anderen Betrieben aus verschiedensten Branchen. 
Doch Diebstahl von geistigem Eigentum finde ich nicht mehr lustig. Damit wollen Kollegen mit wenig Aufwand etwas von meinem "Erfolg" im Internet abstauben. Doch so einfach ist es nicht. Es gehört mehr dazu als nur das Klauen von Text und Bildern. Das alleine verkauft nicht. Die ganze Strategie, das Drumherum muss auch passen. Und eine Kopie wird niemals so sein wie das Original. Eigene Ideen bringen immer weiter als geklaute!
Erst heute habe ich wieder zwei solcher Fälle entdeckt:

Einer der mich zum Schmunzeln bringt, den ich als Lob auffasse (Nachgemacht werden nur die Guten)
a) Schon einige Male haben wir auf Plakatwänden in der Umgebung Werbung gemacht. Jetzt zieht ein Kollege nach und tut dies auch. Lustigerweise der, der auch bei den veränderten Öffnungszeiten in Ansätzen nachzieht.

Und einer den ich nicht mehr ganz so lustig finde, obwohl er das Lob noch größer ist. Doch da hört für mich fairer Wettbewerb auf. Deshalb auch folgende Mail an einen Obermeister! einer fränkischen Fleischerinnung:
b) "Sehr geehrter Herr ...,
Bilderklau im Internet ist kein Kavaliersdelikt. Auf Ihrer Webseite im Online-Shop verwenden Sie für die geräucherte fränkische Bratwurst nachweislich mein Bild.
Im Original zu finden unter http://umdiewurst.de/bestellung_detail.php?produktnummer=0341&id=8&katname&katid=8&kat=wü&info=zusatz
Dass der Text der gleiche ist verbuche ich mal unter ?Zufall?. Auch wenn ich nicht so recht dran glauben mag. Vor allem dann nicht wenn ich die anderen (ebenfalls identischen) Produkttexte Ihrer Shopkategorie ?Bratwürste? ansehe. Dort finde ich Textpassagen bis zu 91 Wörtern welche absolut identisch sind mit den Texten auf meiner Webseite.
Bitte unterlassen Sie den Diebstahl von geistigem Eigentum in Zukunft. Wenn ich wollte könnte ich Sie jetzt kostenpflichtig abmahnen für die unerlaubte Verwendung eines Bildes und Texten von mir. Doch das ist nicht kollegial. Das ist nicht mein Stil. Auf diese Art von Geldverdienen verzichte ich fürs Erste freiwillig.
Ich bitte Sie jedoch sofort alle geklauten Elemente zu entfernen.
Anregungen bei mir dürfen Sie sich gerne holen. Ob bei mir vor Ort in Rittersbach, auf der Webseite, auf Facebook, ?
Damit habe ich kein Problem. Und wenn Sie mich nach Tipps rund um den Internetauftritt fragen bekommen Sie gerne Auskunft.

Aber einfach klauen akzeptiere ich nicht!"
 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 2.

Weitere News

Sausagehotel at night - BRATWURSThotel.de

Sausagehotel at night

Stimmungsvolles Bild welches ein Hotelgast auf social-media teilt.

Weiterlesen …

Mehrwegbox re-box - umdieWurst.de

Mehrwegbox für den Versand - Sinnvoll?

Ich halte es für eine sinnvolle Idee. Ob das meine Webshop-Kunden auch so sehen? Darüber denke ich gerade nach:

Mehrwegsystem für unseren Webshop.
 
Funktioniert wie folgt:
- Kunde entscheidet sich beim Checkout im Webshop für eine Mehrwegbox.
- Er bekommt die Ware in einer solchen Kunststoffbox mit Isolierbox und Kühlakkus geliefert.
- Er entnimmt die Ware und sendet die Box an uns zurück Rücksendeaufkleber liegt bei, Box muss "nur" noch bei einem DPD Shop abgegeben werden oder (gegen Aufpreis) abgeholt werden lassen
- KEIN Pfand, KEINE höheren Versandkosten, einzig die Arbeit des Wiederverschließens und zurücksendens muss erledigt werden (dafür aber keine Kartonagenentsorgung)
- Die Box isoliert noch besser als alle bisher von mir genutzen Lösungen. Die Box ist extrem flexibel in der Aufteilung
- Die Box hat ne Einheitsgröße rund 25 l Inhalt (auch bei Kleinbestellungen)

Weiterlesen …

24h-Verkauf eine Idee für Rittersbach? - umdieWurst.de

Gleich besichtigt - Metzger mit 24h-Verkauf

On Tour in München. Dort habe ich mir den neuen 24-h-Verkauf der Metzgerei Böltl angesehen und ausprobiert.
Mich lässt der Gedanke auch nicht los, dass soetwas in Rittersbach der nächste Schritt nach dem Verkaufsautomaten wäre. Da ist die Auswahl für die Kunden einfach noch größer.
Noch bin ich mir aber nicht schlüssig welches System dafür passend ist.
Hier in München war es ein smart-store.

Danach ging es noch zum Vergleich in die Dorflandenbox nach Untermeitingen und in einen Roboterverkauf nach Nersingen (Metzgerei Straß).

Weiterlesen …

Aufhebung des Arbeitsverhältnisses - umdieWurst.de

Wie gewonnen - so zerronnen

Schade, da hatten wir uns so gefreut dass wir eine neue Mitarbeiterin für Hotel (Zimmerreinigung) und Metzgerei (auch Verkauf) gefunden hatten. Und dann das. Nach 10 Wochen hat Sie aus privaten Gründen uns wieder verlassen.

Dabei hat es doch so gut angefangen. Wir waren hochzufrieden mit ihr und bei den Kunden kam sie super an.
Doch das half/hilft alles nichts. Ihr Wunsch war: Wieder zu gehen (wie gesagt private Gründe außerhalb des Betriebes).

Schade.
Letztendlich heißt das, dass die Stelle wieder frei ist. Wer hat Interesse???

Weiterlesen …

Kindertelle im BRATWURSThotel - umdieWurst.de

Kinderteller

Die letzten Tage hatten wir eine junge Dame im BRATWURSThotel. Und so sah ihr abendlicher Teller aus ;-)
Sie hat nur das Wichtigste (die Wurst) runter gegessen.
Der Rest war für Ihren Papa.

Weiterlesen …

Probe Onlineversand

Kontrolle

Da bin ich im ersten Moment "zusammengezuckt". "Was will denn das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit von mir?" dachte ich mir als ich diesen Brief bekam.
Nach dem Öffnen war schnell klar: Der Onlineversand wurde kontrolliert. Es wurde regulär unter eine Privatadresse Ware bestellt. Mit dem Brief wurde ich unterrichtet dass es eine Planprobe war. Und wie ich die eingelagerte Gegenprobe nutzen kann (falls gewünscht).

Auch die Temperatur der Ware bei Erhalt des Pakets wurde mir mitgeteilt. +3,5 bzw. +4,7°C - also alles im "grünen Bereich".
Das hat mich dann schon gefreut das mal wieder außerhalb der Eigenkontrollen und Rückmeldungen von Kunden so zu bekommen.

Weiterlesen …

Schwäbische Zeitung: Himmelreich für die BRATWURST

Sonntagslektüre - Zeitung von gestern

Nichts ist so alt wie die Zeitung von gestern. Und doch ist es in diesem Falle meine Frühstückslektüre vom Sonntag: Die schwäbische Zeitung von gestern (Samstag).
Warum? - Die Seite 3 hat es in sich: Eine ganzseitige Reportage über das BRATWURSThotel und allem was dahinter steckt.
Ich finde: Lesenswert. Erich Nyffenegger ist eine treffender Bericht gelungen.

Weiterlesen …

Hochzufriedene Gäste/Teilnehmer BRATWURSThotel-erlebnis

Einfach nur toll

Wenn Teilnehmer nach einem WURSTerlebnis solch einen Gästwandbeitrag im BRATWURSThotel hinterlassen ist das einfach nur toll. Zaubert mir mehr als ein breits Grinsen ins Gesicht. Danke nach Ingolstadt und Umgebung.

Weiterlesen …

Suche
> Öffnungszeiten > Artikelsuche > Kunden-Login > E-Mail schreiben Telefon: 09172 488