Ihr Warenkorb ist leer.

So geht es nicht!

(Kommentare: 0)

Immer wieder kopieren (klauen) Kollegen meine Texte und Bilder aus dem Internet oder einfach nur eine Idee. Mit letzterem habe ich kein Problem, denn auch ich hole mir Anregungen von anderen Betrieben aus verschiedensten Branchen. 
Doch Diebstahl von geistigem Eigentum finde ich nicht mehr lustig. Damit wollen Kollegen mit wenig Aufwand etwas von meinem "Erfolg" im Internet abstauben. Doch so einfach ist es nicht. Es gehört mehr dazu als nur das Klauen von Text und Bildern. Das alleine verkauft nicht. Die ganze Strategie, das Drumherum muss auch passen. Und eine Kopie wird niemals so sein wie das Original. Eigene Ideen bringen immer weiter als geklaute!
Erst heute habe ich wieder zwei solcher Fälle entdeckt:

Einer der mich zum Schmunzeln bringt, den ich als Lob auffasse (Nachgemacht werden nur die Guten)
a) Schon einige Male haben wir auf Plakatwänden in der Umgebung Werbung gemacht. Jetzt zieht ein Kollege nach und tut dies auch. Lustigerweise der, der auch bei den veränderten Öffnungszeiten in Ansätzen nachzieht.

Und einer den ich nicht mehr ganz so lustig finde, obwohl er das Lob noch größer ist. Doch da hört für mich fairer Wettbewerb auf. Deshalb auch folgende Mail an einen Obermeister! einer fränkischen Fleischerinnung:
b) "Sehr geehrter Herr ...,
Bilderklau im Internet ist kein Kavaliersdelikt. Auf Ihrer Webseite im Online-Shop verwenden Sie für die geräucherte fränkische Bratwurst nachweislich mein Bild.
Im Original zu finden unter http://umdiewurst.de/bestellung_detail.php?produktnummer=0341&id=8&katname&katid=8&kat=wü&info=zusatz
Dass der Text der gleiche ist verbuche ich mal unter ?Zufall?. Auch wenn ich nicht so recht dran glauben mag. Vor allem dann nicht wenn ich die anderen (ebenfalls identischen) Produkttexte Ihrer Shopkategorie ?Bratwürste? ansehe. Dort finde ich Textpassagen bis zu 91 Wörtern welche absolut identisch sind mit den Texten auf meiner Webseite.
Bitte unterlassen Sie den Diebstahl von geistigem Eigentum in Zukunft. Wenn ich wollte könnte ich Sie jetzt kostenpflichtig abmahnen für die unerlaubte Verwendung eines Bildes und Texten von mir. Doch das ist nicht kollegial. Das ist nicht mein Stil. Auf diese Art von Geldverdienen verzichte ich fürs Erste freiwillig.
Ich bitte Sie jedoch sofort alle geklauten Elemente zu entfernen.
Anregungen bei mir dürfen Sie sich gerne holen. Ob bei mir vor Ort in Rittersbach, auf der Webseite, auf Facebook, ?
Damit habe ich kein Problem. Und wenn Sie mich nach Tipps rund um den Internetauftritt fragen bekommen Sie gerne Auskunft.

Aber einfach klauen akzeptiere ich nicht!"
 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 6.

Weitere News

Auf Nachwuchswerbung

Am Mittwoch/Donnerstag haben wir in der Anton-Seitz-Schule in Roth an einem Berufsparcours für Hauptschüler teilgenommen.
Dort stellten sich knapp 20 Berufe in Minipraktikas den Schülern vor. Wir stellten den Beruf der Fleischerei-Fachverkäuferin vor. Unser Minipraktikum bestand aus der Herstellung eines schön dekorierten Salamibrotes. Unsere Verkäuferin Michaela Steinbichler zeigte den Schülern wie die Salami gefaltet wird. Und zur Deko gab es wahlweise Paprikaherzen, Radieschenkronen oder Gurkenfächer.
Für Schüler, die sich näher mit dem Beruf befassen möchten, haben wir eine Sonderausgabe des WURSTBLATTS zum Ausbildungsberuf gestaltet und Praktikumsplätze angeboten.

Weiterlesen …

Weitgereiste Dosen

Unsere Dosen werden häufig mit in den Urlaub genommen. Jetzt erreichte uns von Ulrich und Pia Bork aus 81537 München eine Mail mit tollen Urlaubsbildern unserer Dosen.

Hallo Herr Böbel,
wir sind begeisterte Almurlauber und Ihre Dosen haben dieses Jahr ein wahres Schmausen auf der Hütte erlaubt. So sind Krautwickerl und Bratwürste, Sauerbraten und Gulasch heuer weit gereist. Zuerst per Post nach München und dann mit dem Auto auf die Alm.
Die Fotos sind von unserem diesjährigen Urlaub auf der Lederwischhütte in den Nockbergen in Kärnten, 1.650 m hoch.

Haben Sie auch so tolle Bilder? Dann her damit: info@umdieWurst.de.

Weiterlesen …

Neuer Wurstkatalog

Ab sofort gibt es die Vierte Auflage unserers Wurstkataloges.
Dieser liegt im Laden aus und wird jeder Online-Bestellung beigelegt.
Selbstverständlich gibt es auch eine digitale Ausgabe, in der Sie sofort online blättern können: Wurstkatalog.de.





Sie wollen lieber in einem echten Katalog blättern und schmökern? Kein Problem senden Sie uns eine Mail mit Ihrer Postadresse und wir senden Ihnen den Katalog zu.

Weiterlesen …

Wurstmixx kommt ins Fernsehen

Der WDR beschäftigt sich in seiner Sendung "Servicezeit" mit personalisierten Lebensmitteln. Da darf die Wurst natürlich nicht fehlen. Wir sind die einzigen die das bisher anbieten:

Wurstmixx.de

Deshalb hat uns Frau Kreutzer aus Köln besucht und beim Produzieren Ihrer Wunschwurst kräftig mit geholfen.
Was dabei herausgekommen ist können Sie im Fernsehen sehen:
Freitag 17. September ab 18:20 im WDR

Weiterlesen …

Ein Lob aus das wir stolz sind...

Heute war bei uns WurstErlebnis Tag. Das schönste Erlebnis für mich (Claus Böbel) war das Lob eines Teilnehmers, der mir bestätigte mit viel Herzblut bei der Sache zu sein.
"Einmalige tolle Sache, gute Idee - sehr emotional vorgetragen"

Weitere Rückmeldungen hier

Weiterlesen …

Neuer Metzger-Azubi

Seit Anfang August haben wir einen neuen Auszubildenden zum Metzger in unserem Betrieb: Renè Rauth aus Rittersbach.
Metzger war sein Wunschberuf und schon seit 2 Jahren steht für ihn fest, dass er diesen beim "Böbel" lernt.

Die Ausbildungsstelle als Fleischerei-Fachverkäuferin ist dagegen noch unbesetzt, da wir noch keine Bewerbung erhalten haben.

Weiterlesen …

Verpackung super sicher bei Hitze

"Verpackung super sicher bei Hitze".
Dieses Lob hat uns gestern eine Kundin ausgesprochen. Den kompletten Kommentar finden Sie hier.
Wir verpacken unsere Ware in Kartons, die wir mit genau passenden Styroporplatten auslegen. Neben der bestellten Ware kommen dann noch Einweg-Kühlelemente in diesen Karton. So ist gewährleistet, dass die Ware frisch bleibt.

Weiterlesen …

EXTRAWURST in der FTD

In der heutigen Ausgabe berichtet die Financial-Times Deutschland über Claus Böbel als "tollkühnen Wurstpionier mit Gründergeist". Dabei werden viele unserer Ideen lobend erwähnt.
Am besten, Sie lesen einfach selbst!

Weiterlesen …

Suche
> Öffnungszeiten > Artikelsuche > Kunden-Login > E-Mail schreiben Telefon: 09172 488