Ihr Warenkorb ist leer.

Kulinarische Entwicklungshilfe bekommen

(Kommentare: 0)

LABSKAUS wollte ein aus Norddeutschland zugereister Angestellter einer Firma seinen Kollegen ausgeben. Hat sich bei Ihnen erkundigt wo er diesen am Besten bestellten kann.
Sofort wurde ihm empfohlen: "Wenn das einer hier macht, dann Böbel". (so seine Aussage bei der Bestellung).

Zuerst mal haben wir leicht gestutzt bei der Anfrage. Aber irgendwie kriegen wir das schon hin. Kunde hat uns unterstützt und ein Rezept gebracht wie er es gerne hätte. Selbst haben wir im Internet und in Kochbüchern recherchiert sowie bei Kollegen aus dem Norden nachgefragt. Dann haben wir den Labskaus so gemacht wie wir denken dass es am Besten ist.
Zuerst waren wir ja ob des Rezeptes und der Bilder davon sehr skeptisch. Sieht aus wie ...
Aber beim Verkosten waren sich alle Mitarbeiter einig: Schmeckt mehr als passabel. Daran kann man sich gewöhnen. Auf Fränkisch gesagt: "passt schoh" - was (fast) schon ein großes Lob ist.

Die Arbeitskollegen des Kunden sahen das genau so. Zuerst haben Sie vorsichtig und teilweise naserümpfend einen Anstandshappen geschöpft. Und dann kräftig nachgefasst!!!

Als Belohnung für den gelungenen Labskaus-Versuch dürfen wir uns im Auftrag diese Kunden Anfang 2015 auch an Pinkel versuchen. Er möchte mit seinen Kollegen eine Grühkohlwanderung machen...

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 4.

Weitere News

SucheSuche
> Öffnungszeiten > Artikelsuche > Kunden-Login > E-Mail schreiben Telefon: 09172 488