Ihr Warenkorb ist leer.

Episoden aus Erfahrungsschatz als Online-Versender

(Kommentare: 0)

Zum Schmunzeln, mal mehr mal weniger.
Beide Begebenheiten von heute:

Episode 1
09.Januar Bestellung durch Kunde von verschiedenen ger. Artikeln, Frischwurst und Dosen

14. Januar Versand von mir...

23. Januar (heute) 16:32 Uhr
Mail mit Betreff REKLAMATION:
"Sehr geehrte Demen und Herren,
die gelieferten Artikel Leberwurst und Pressack in der Dose waren zu beanstanden und hat mit fränkischer Wurst nichts zu tun. Mein Ehemann kommt aus Franken und kann hier ein Beurteilung gut abgeben.
Es kann nicht sein "Einmal essen und 2 Tage auf dem Klo sitzen"!"
MfG
"

Antwort von mir um 17:31 Uhr:
"Sehr geehrte Frau Bachmann,
Danke für die Info. Doch die kann ich so nicht stehen lassen. Dass es Ihnen nicht schmeckt kann durchaus sein. Geschmackssache eben. Kann dazu nur sagen, dass die grobe Leberwurst unter den 3 meistverkauften Dose ist und sehr gerne gekauft wird.
Dass Ihr Mann nach einmal Essen 2 Tage auf dem Klo sitzt kann sein. Dass unsere Dosen die Ursache dafür sind kann ich ausschließen. Außer Ihr Mann verträgt eine der auf dem Etikett ausgewiesenen Zutaten nicht.
Aber hygienisch sind die Dosen absolut in Ordnung. Habe gerade eben extra nochmals die Erhitzungsdokumentation überprüft. Der mikrobakterielle ,,Zustand" der Dosen kann keinesfalls die Ursache sein. Wäre dieser nicht in Ordnung wären die Dosen bei mir im Keller schon längst ,,hochgegangen", spätestens aber bei der routinemäßigen Bebrütung im Ofen bei 37°C
Gerne hätte ich mit Ihnen telefonisch darüber geredet, habe Sie jedoch nicht erreicht."

Kunde um 18:30:
"Mit Lebensmittel sollte man vorsichtig sein und nicht oberschlau reagieren. Werde nach Ihrer Uneinsichtigkeit im Internet und auf Ihrer Gäst die Problematik stellen."

Meine Antwort:
Sehr geehrte Frau ---,

dürfen Sie gerne. Mein Vorschlag dazu (Ihr Einverständnis vorausgesetzt):
Gerne würde ich Ihren Kommentar im Internet veröffentlichen in der Kategorie http://www.umdiewurst.de/feedback__.php unter Nennung Ihres Namens und des Wohnortes. Ich denke dabei an einen Eintrag wie folgt:
__________________________________________________________
Sehr geehrte Demen und Herren,
die gelieferten Artikel Leberwurst und Pressack in der Dose waren zu beanstanden und hat mit
fränkischer Wurst nichts zu tun. Mein Ehemann kommt aus Franken und kann hier ein Beurteilung gut
abgeben. Es kann nicht sein "Einmal essen und 2 Tage auf dem Klo sitzen"!
Von A.B. aus xxx
_________________________________________

Ihr Einverständnis würde mich freuen.

Weiterhin würde ich Ihre Worte auch gerne auf meiner facebookseite www.facebook.com/umdiewurst einstellen. Darf ich das? Gerne dürfen auch Sie auf der Seite einen Kommentar hinterlassen. 

Episode 2
Kundenmail:
"Die Überweisung ist am 12.01.2014 um 11Uhr 56 an das folgende Konto gegangen:
Metzgerei Claus Böbel BLZ 76450000 Konto Nr. 22105536
Best. Nr. W12xxx-2014
Betrag 17,10 EUR

Ich habe eigentlich gedacht wenn man schon auf Vorkasse nur bestellen kann würde so eine Panne nicht passieren, aber scheinbar doch .Ich werde mir schwer überlegen ob ich bei Ihnen noch einmal etwas bestelle. In der Hoffnung nicht noch einmal so eine Mail zu bekommen verbleibe ich verärgert"

Antwort:
Sehr geehrter Herr ---,
nachdem Sie am Telefon und in der Mail so verärgert waren und eine Klärung in aller Ruhe und Sachlichkeit nicht möglich war, probiere ich es auf diesem Weg und verspreche Ihnen, dass diese die letzte Kontaktaufnahme von mir in diesem Falle ist:
Sie haben bei der Kontonummer eine 5 vergessen, deshalb habe ich das Geld nicht.
Sie verwendeten 22105536
Korrekt ist 221055536
Kann passieren, und ich bin nicht verärgert. Doch ich denke es ist mein gutes Recht, nachzufragen wenn ich den Zahlungseingang vermisse. Und wenn Sie denken, wie telefonisch gesagt ,,Das ist mein Pech", dann akzeptiere ich dies. Ich schreibe Versand nur nach Zahlungseingang und habe mich darüber hinweggesetzt um alle Kunden schnell nach dem TV-Bericht zu beliefern.
Wenn Sie also aus meinen Worten ,,Versand nur nach Zahlungseingang" folgern dass die Zahlung bei mir als eingegangen zu gelten hat, dann akzeptiere ich das und verzichte aus weitere Erinnerungen an Sie.
Meine Wortwahl ist nicht böse gemeint, ich passe mich nur Ihrer Wortwahl an. "

Kunde:
"Bitte Entschuldigen Sie meinen Irrtum, den Betrag habe ich soeben überwiesen.
Mit freundlichen Grüßen"

Antwort:
"Entschuldigung akzeptiert"

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 1.

Weitere News

Interview zu neuem Gesetz ... umdieWurst.de

GSA Fleisch - Interview

Sperriger Gesetzestitel zu dem meine Metzger interviewt worden: GSA-Fleisch - Gesetz zur Sicherung der Arbeitsbedingungen in der Fleischwirtschaft
Um zu überprüfen ob das Gesetz so wirkt wie es angedacht wurde eine Berliner Agentur (Interval) beauftragt. Dazu führte die Agentur mit verschiedenen Akteuren der Fleischwirtschaft (vom kleinen Metzger bis zum Industriebetrieb) Befragungen durch. Jeweils mit den Inhabern/Entscheidungsträgern und mit dem Personal.

Mit mir (Claus Böbel) wurde das Interview vor einigen Wochen telefonisch geführt, meine Mitarbeiter durften heute in einem persönlichen Gespräch ihre Meinung äußern.

Auch mal interessant das mitzumachen, haben meine Metzgergesellen gesagt.

Weiterlesen …

Bürgergeld vs. Lohnniveau Fleischerei ... umdieWurst.de

Widerspruch

Die Zeitung "DIE ZEIT" hat eine Artikel über Fleischermeisterin Nora Seit geschrieben welcher die Überschrift trägt "Was wir tun, lohnt sich kaum noch"- "Bürgergeld bestraft jene die Arbeiten".
Das konnte ich so nicht unkommentiert stehen lassen.

Habe eine Mail wie folgt an den zuständigen Redakteur geschrieben:
"Der Artikel mit Frau Seitz ist im Resort Streit erschienen. Streit heißt, es gibt dazu unterschiedliche Meinungen.
Ich habe (ebenfalls aus Fleischer) eine ganz andere Meinung. Nicht das Bürgergeld ist zu hoch sondern der Lohn den Fleischer wirtschaftlich bezahlen können zu niedrig.
Ich versuche das seit Jahren mit meiner Strategie zu ändern, habe mittlerweile ein Preisniveau welches 30-40% über meinen Kollegen in der nächsten Umgebung liegt. Dadurch habe ich wesentlich weniger Kunden und kompensiere das durch anderer Geschäftsbereiche (Hotel, Seminare, Internetversand).
In Summe lebe ich damit sehr gut und komme auf (je nach Rechenbeispiel) den doppelten Lohn welchen Frau Seitz für sich ausrechnet.
Auch erhalten meine Mitarbeiter mehr als den Mindestlohn alle ab 15,00 Euro aufwärts (je nach Qualifikation).
Das Problem sehe ich nicht in der Schere nach unten (zum Bürgergeld) sondern in der Schere nach oben (Industriearbeiter) oder ganz oben (z.B. Vorstände in Dax-Unternehmen).
Ich bin nicht im Osten sondern in der Metropolregion Nürnberg ansässig und es mag vom Umfeld her etwas anders sein, aber ich halte mich mit dieser Strategie in einer Ortschaft von 350 Einwohnern (also auch nicht unbedingt eine gute Einkaufslage. Jeder muss zu mir extra fahren um einzukaufen).

Gerne stehe ich für einen Replik (für einen Streit) mit Frau Seitz zur Verfügung."

Und siehe da, am kommenden Donnerstag steht meine Sicht der Dinge als eine Replik auf Frau Seitz in der Zeit ;-)
Dazu habe ich heute ne halbe Stunde mit Marcus Rohwetter telefoniert.

Weiterlesen …

BRATWURSTmenü - BRATWURSThotel

Kurze Anreise, verdammt kurze!

Dieses Wochenende haben wir gleich 3 Paare welche eine Anreise von weniger als 15 km zu uns haben.
Aus Großweingarten, Roth und Rednitzhembach.

Sie wollten das BRATWURSThotel einfach mal live erleben. Auch wenn es ein "komisches" Gefühl ist so nahe am Wohnort ins Hotel zu gehen.
Ein Paar davon wollte gleich das komplette Programm und hat noch ein 10-Gang-BRATWURSTmenü dazu gebucht.

Freut mich. Von wegen "Prophet im eigenen Land taugt nichts" ;-)

Weiterlesen …

BRATWURSTlebkuchen  umdieWurst.de

BRATWURSTlebkuchen

Heute morgen fand ich (obwohl nicht bestellt) Lebkuchen in meiner Lieferung von Bäcker Menzel.
Nachdem ich den Lieferschein mit der Bemerkung "Bitte probieren" entdeckt hatte, hatte ich schon so ne Ahnung was das sein könnte.

Und: JA, ich hatte recht. Es waren BRATWURSTlebkuchen.

Weiterlesen …

Erste Wienerle - umdieWurst.de

Die ersten Wienerle...

... heute gabe es die ersten Wienerle aus unserer neuen Rauch-/Kochanlage.
Wir sind sehr zufrieden mit dem Räucherergebnis aber auch mit der Arbeitserleichterung durch die neue Anlage.
Geht wesentlich einfacher als mit der alten ;-)
Muss/sollte aber auch so sein. Schließlich liegen mehr als 45 Jahre und einige zigtausend Euros dazwischen.

Weiterlesen …

Werbebeklebung Rauchanlage - umdieWurst.de

Feinschliff

Kurz vor dem ersten Einsatz hat die neue Rauchanlage den Feinschliff erhalten. Sie wurde "böblisch" angezogen.
Besser gesagt beklebt.
Danke an die Firma Grabbert für die schnelle Erledigung.

Weiterlesen …

BRATWURSTsuppe - umdieWurst.de

Gleich gibt es BRATWURSTsuppe

Gebratene BRATWURST in Scheibchen geschnitten
Lauch und Karotten in feine Stifte gehobelt
"Beilage" (Brot) hergerichtet

Fehlt nur noch die Rinderbrühe (nicht im Bild).
Fertig ist die BRATWURSTsuppe!

Weiterlesen …

PulledPork-BRATWURST - umdieWurst.de

BRATWURSTproduktion über Tage hinweg

Heute Sonntag beginnt die Produktion der PulledPork-BRATWURST für kommendes Wochenende:
Sonntag: Würzen des Fleisches damit es durchzieht - mit Geheimer Gewürzmischung a la Katharina Böbel
Dienstag: Start des Bratens über 30 h bis das Fleisch fast "zerfällt"
Mittwoch: Pullen des Fleisches in die Fleischfasern + vermengen mit hausgemachter Grillsauce
Donnerstag: Schneiden in kleine Stücke, vermengen mit BRATWURSTmasse (Würzung abgestimmt auf das PulledPorkFleisch) und Füllen der Würste

Weiterlesen …

Suche
> Öffnungszeiten > Artikelsuche > Kunden-Login > E-Mail schreiben Telefon: 09172 488