Ihr Warenkorb ist leer.

Die allerletzte Arbeit

(Kommentare: 0)

Am heutigen Freitag abend die allerletze Arbeit für mich:
Die Salami zum Reifen in den Autoklaven geben. Darin schaffen wir übers Wochenende optimale Bedingungen für die Reifebakterien:
Hohe Luftfeuchte durch einen Wasserspiegel am Boden des Geräts und mollig warme 20-22°C.
In diesem Klima fühlen sich die Reifebakterien wohl und verrichten "Ganze Arbeit".

Am Wochenanfang räuchern wie die Salami kurz und dann geht es für rund 6 Wochen ab in den Reiferaum.
Dort herrschen dann nur noch 16°C und die Luftfeuchtigkeit sinkt langsam. Dadurch verliert die Salami Wasser und wird fester.

Ganz schön viel Arbeit also. Die lange Zeit, und der relativ große Gewichtsverlust sorgt aber auch für intensives Aroma. Einfach mal probieren ;-)

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 5.

Weitere News

Neue Fachverkäuferin

Seit Montag den 26. Oktober haben wie eine neue Fachverkäuferin im Laden:

Nadine Lösel aus Roth.

Sie erlernte den Beruf in der Metzgerei Lutz in Roth und war danach bei mehreren Kollegen tätig.
Nadine freut sich, Sie als Kunde bei uns zu begrüssen...

Weiterlesen …

Weltstark - spitzenmäßig !!!

Ob Touristen aus Berlin, eine Schulklasse aus der eigenen Gemeinde oder Personen aus dem Landkreis: Alle sind sich einig:
Das war "weltstark - spitzenmäßig"...

Die Rede ist von unseremwww.wursterlebnis.de

Sie wollen das auch erleben? Termine sind nach Vereinbarung jederzeit möglich, z.B. als Weihnachtsfeier für Ihre Firma, Ihren Verein, Ihren Stammtisch...

Weiterlesen …

Ein neues Gesicht hinter der Theke

Am Montag den 14. September beginnt Angelika Geyer bei uns eine Ausbildung zur Fleischerei-Fachverkäuferin.
Übrigens sind 40 % aller Arbeitsplätze bei uns Ausbildungsplätze, die alle mit Hauptschülern aus den umliegenden Gemeinden besetzt sind.
So ist unser neuer Metzgerlehrling Florian Michna in der Hauptschule Georgensgmünd gewesen.

Alle unsere Mitarbeiter finden Sie hier

Weiterlesen …

Herzhafte Weihnachtsfeier

Unsere neue Idee www.wursterlebnis.de beschert Ihrer Firma/Ihrem Verein eine unvergessliche Weihnachtsfeier, z.B. unter dem Motto "Fränkische Bratwurst".
Dabei stellen Sie zuerst unter Anleitung von Claus Böbel die fränkische Bratwurst in verschiedenen Variationen selbst her und genießen anschließend ein Bratwürstmenü mit 5-9 Gängen.
Lassen Sie sich beraten oder sichern Sie sich Ihren Wunschtermin unter mein@WurstErlebnis.de bzw. telefonisch 09172-488

Weiterlesen …

Schäuferle & Co per Mausklick...

..so wurde in der Frankenschau die Reportage über fränkische Online-Shops angekündigt. Der Beitrag war heute (Sonntag) in der Frankenschau um 18:05 Uhr im bayerischen Fernsehen zu sehen.
Drehtermin dazu war unter anderem in unserer Metzgerei über unseren Online-Shop auf umdieWurst.de.

Weiterlesen …

Kühle Wurstwaren (auch) bei heißen Temperaturen!

Damit unsere Wurstwaren im Sommer auch gut gekühlt bei Ihnen ankommen versenden wir in Isolierboxen mit Kühlelementen (beides Einweg). Jetzt in der heißen Jahreszeit geben wir noch mehr Kühlelemente ins Paket. So ist Frische garantiert.

Momentan ist dies die am häufigsten an uns gestellte Frage. Antwort auf andere Fragen finden Sie in der Katagorie "FAQ".

Weiterlesen …

Ausbildungsplatz frei

Kurzfristig bieten wir noch einen Ausbildungsplatz zur Fleischerei-Fachverkäufer/in ab 01. September 2009.
Weitere Infos finden Sie hier, oder in einem persönlichen Gespräch. Rufen Sie einfach an unter 09172-488.

Weiterlesen …

3 neue Presseberichte online

In den letzten Monaten hat es verschiedene Presseberichter über unsere Metzgerei gegeben. Diese sind ab sofort in der Rubrik Wir in den Medien zum Nachlesen:

- Nürnberger Abendzeitung schreibt über zum Wurstbrief
- Deutsche Handwerkszeitung berichtet über die Logistik hinter unserem Online-Shop
- Roth-Hilpoltsteiner-Volkszeitung (Regionalzeitung) verfasste Reportage über unseren Praktikanten aus Indonesien

Weiterlesen …

Suche
> Öffnungszeiten > Artikelsuche > Kunden-Login > E-Mail schreiben Telefon: 09172 488