Ihr Warenkorb ist leer.

Bayerisches Fernsehen dreht bei uns

(Kommentare: 0)

Am Freitag den 13. Dezember kommt das Bayersiche Fernsehen zu uns. Ein Teil der Sendung "Geld und Leben" vom 09. Januar 2014 wir bei uns aufgezeichnet. Diese Sendung widmet sich dem Thema Ernährung. Ein Beitrag beleuchtet das Metzgerhandwerk zwischen Tradition und Moderne.
In unserem Betrieb wird die moderne Interpretation der fränkischen Bratwurst gedreht:
Vom Internetversand über den Bratwurst-Wurstbrief bis hin zum WurstERlebnis "Fränkische Bratwurst".

Für lezteres haben wir über unseren Newsletter  und facebook zwei Teilnehmer gesucht, welche vor laufender Kamera unter Anleitung von Claus Böbel fränkische Bratwürste produzieren möchten.
Die Vielfalt der Bewerbungen hat uns angenehm überrascht. Daraus haben wir dann zwei Teilnehmer ausgewählt. Rein SUBJEKTIV wie folgende Beispiele zeigen.

Zusage für:
"Ich denke, ich bin überdies extrem gut als Teilnehmer ("TV-Star") geeignet, weil ich:
1. ein tiefer Verehrer des klassischen Handwerks bin
2. SEHR gerne Einblick in die Wurstfabrikation nehmen würde
3. NOCH LIEBER ein hochwertiges 5-Gang-Bratwurstmenüs verzehren würde (ich würde auch aufessen!)
4. Ihre Newletter super finde (deshalb auch aufmerksam lese so der Chance zum TV-Star zu werden gewahr wurde
5. sicherlich einer der ältesten Kunden der (Online-) Metzgerei Böbel bin
6. die Metzegrei Böbel sowieso mehr oder weniger in der Hand habe, da ich ein nicht unbeträchtliches Guthaben bei Ihnen unterhalte (schauen Sie ruhig nach!)
7. selber in einer Onlinefirma arbeite, und Ihrem Betrieb und seinen Online-Aktivitäten deshalb nicht nur wegen der Handwerks-Zugehörigkeit gefühlt nahe stehe
8. in Nürnberg wohne und deshalb einen umweltverträglich kurzen Anweg hätte (denke Sie bitte daran, andere Stars müssten aus Hollywood o-ä. einfliegen, unvorstellbar)
9. ein guter Mensch bin

Doch nun genug von diesem: Der EIGENTLICHE Grund meiner Bewerbung ist der, dass ich mittels Teilnahme an Ihrer Aktion eine PERFEKTE Ausrede hätte, ..."


Absage für:
"gerade habe ich Ihren aktuellen Newsletter gelesen. Obwohl ich bisher nur einmal bei Ihnen Waren bestellt habe (Kalbsbäckchen gibt es inzwischen häufiger und auch an anderen Orten zu kaufen), lese ich Ihre Newsletter immer wieder gerne. Ich freue mich über Ihre Kreativität im Umgang mit Ihrer Professionalität und Ihren Fleischwaren.

Zum Thema:
Ich habe schon immer gerne Bratwurst gegessen und bin von der geschmacklichen Vielfalt dieses Erzeugnisses fasziniert. In vielen (Kurz-)Urlauben in Franken habe ich mich zu diversen Bratwurstproben hinreißen lassen. Inzwischen habe ich eine Fränkin als Schwiegertochter und somit wird immer wieder einmal auch im Norden des Landes ein Wursterlebnis praktiziert. Am deutlichsten wird das Erlebnis für mich und auch für weniger auf Wurst ausgerichtete Personen, wenn ich ein und dieselbe fränkische Bratwurst Gästen bei uns in Hannover als geschmacklich kaum zu übertreffende Wurst vom Grill, aber auch als XXXBlaue ZipfelXXX serviere.

An die Herstellung eigener Bratwurst habe ich mich sehr oft schon im Geiste herangewagt. Allerdings fehlte mir der Mut zur praktische Umsetzung, denn mir ist klar, dass dazu nicht nur der Wunsch, sondern auch eine gehörige Portion fachlichen Wissens gehört, die ich nicht habe. Aus diesem Grunde hat mich Ihre Suche nach einem Teilnehmer bei der XXXInterpretation der fränkischen BratwurstXXX spontan zur Anmeldung bewogen. Vielleicht kann ich meine Wünsche und Vorstellungen bezüglich der Produktion dieses Nahrungsmittels doch noch in die Praxis umsetzen.

Zu meiner Person: Ich wohne in Hannover, bin 66 Jahre alt, verheiratet, pensionierter Schulrat und in der Freizeit u.a. gerne als Hobbykoch tätig. Zu meiner persönlichen Liebe zur Bratwurst könnte ich noch viel mehr schreiben, aber Sie müssen die vielen Bewerbungen ja auch bis Dienstag gelesen haben. Deswegen sage ich: In der Kürze liegt wie immer die Würze.

Ich würde mehr sehr freuen, wenn Sie mich als einen der beiden gesuchten "Bratwurstproduzenten" ausersehen würden. Wenn nicht, dann geht die Welt auch nicht unter - ich werde weiter Bratwurst mit Genuss essen und auch Ihren Newsletter weiterhin lesen."

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 9?

Weitere News

Himmlischer Kommentar zum BRATWURSThotel

Himmlischer Kommentar von Familie Engel

Familie Engel war zu Gast im BRATWURSThotel und hat dann die Gästewand wie folgt "dekoriert"
Er wandelte durch Rittersbach und sah, dass etwas fehlte.
So sprach er: "Es werde WURST" -und es ward WURST
Die Kunde ging um die ganze ERe
und viel Volk aus allen Kontinenten strömte herbei da Werk zu bestaunen.
Gar manchem war die Kunst wurst,
doch wer hier war sah:
Die WURST ist Kunst!
Und er besah sich sein Werk und war zufrieden...
... bis auf die 167382 neuen Ideen.
Mögen sie gelingen!
Himmlische Grüße Fam. Engel/Calw

Weiterlesen …

Landessiegerin WurstJuly - WurstJuly.de

Niedersachsens beste Fleischerin ist eine Fränkin

Die Beste Fleischerin Niedersachsens im Jahre 2022 kommt aus Franken.
Meine Tochter Julia Böbel hat ihre Lehre in Niedersachsen (Fleischerei Scheller, Empelde bei Hannover) absolviert und eine sehr gute Abschlußprüfung hingelegt.
Dafür wurde sie jetzt als Beste Fleischerin Niedersachsens ausgezeichnet.
Herzlichen Glückwunsch Julia

Weiterlesen …

Demontage einer Peukert-Rauchanlage umdieWurst.de

Abschied vom alten Räucherschrank

Heute war es soweit. Nach mehr als 45 Jahren wurde die alte Rauch/Kochanlage der Firma Peukert rausgerissen.
Jetzt ist diese erst mal eingelagert. WEnn es klappt wie gewünscht wird diese in einem neuen Zimmer im BRATWURSThotel verbaut. Aber bis dahin dauert es noch ein paar Jährchen. Jetzt fließt das Geld erst mal in die neue Rauch/Kochanlage

Weiterlesen …

BRATWURSThotel erhöht die Preise - umdieWurst.de

Ich nenne es Preiserhöhung

Preiserhöhung, nicht Engergiezuschlag, Heizkostenpauschale oder ...
Nein, Preiserhöhung: Seit einigen Tagen kosten die Zimmer im BRATWURSThotel rund 10 Euro mehr (je nach Saison und Kategorie).
Und dafür bin einzig und allein ich verantwortlich. Es ist meine unternehmerische Entscheidung. Diese wälze ich nicht durch die Wortwahl auf andere ab a la "Ich kann ja nichts dafür".

Klar hat die Erhöhung mit Energiekosten und deren Folgen auf die anderen Preise zu tun. Doch das gab es auch schon in der Vergangenheit und wie damals ist es auch jetzt nötig gestiegene Einkaufspreise weiter zu geben.

Weiterlesen …

Geschichte: Rauch/Kochanlage Peukert - umdieWurst.de

Bye-Bye Rauch/Kochanlage und Kessel

Heute lezter Arbeitstag für unsere Rauch-Kochanlage und den Kessel. Mehr als 45 Arbeitsjahre haben diese beiden Geräte zuverlässig für das Brühen, Kochen und Räuchern unserer Wurstwaren gesorgt. Jetzt ist Schluß damit.
Kommende Woche werden diese Geräte ausgebaut und ein neuer Kessel und eine neue Rauchanlage installiert.
Die Geräte wurden nochmals auf Hochglanz poliert und werden jetzt erst mal eingelagert. Angedachte neue Verwendung ist noch nicht ganz spruchreif. Nur soviel: Sie werden (wahrscheinlich) das BRATWURSThotel noch verrückter machen.

Aber bis dahin dauert es noch ein wenig ;-)

Weiterlesen …

Elviras Bauernladen in Würzburg - umdieWurst.de

Interessantes Konzept - ElvirasBauernladen in Würzburg

Ich hatte ja einen ganz normalen Laden erwartet. Sprich eine Metzgerei mit Bedientheke. Doch weit gefehlt. Bei meinem Besuch in Elviras-Bauernladen in Würzburg stellte ich fest, dass es ein SB-Laden ist, in dem "nur" noch eine Person zum Abkassieren da ist.
Spannendes Konzept, da war der Besuch umso interessanter.
Viel Erfolgt wünsche ich Euch.


Weiterlesen …

Raucherzeuger zu verkaufen - umdieWurst.de

Die letzten Tage...

Unser Raucherzeuger geht in die letzte Woche. Und mit ihm die komplette Rauch/Kochanlage.
Ab Anfang November wird das alles erneuert.
Wer Interesse hat und diese alten aber voll funktionsfähigen Raucherzeuger kaufen möchte, kann sich melden.


Weiterlesen …

Meztgergeheimnisse - umdieWurst.de

Metzgergeheimnisse

Metzgergeheimnisse heißt ein neues Format vom "WURSTerlebnis".
Ich habe das schon lange im Kopf. Jetzt ist es gedanktlich soweit ausgereift dass ich es anbiete.
In diesem Workshop ergründen wir "Metzgergeheimnisse" mittels Querverkostung verschieden hergestellter BRATWÜRSTE:

- Dry-Aged-Schwein vs. frischem Fleisch
- BRATWURSTgehäck(Mett) mit und ohne Fett bei identischer Würzung
- BRATWURSTmasse mit verschiedenem Salzgehalt (was bewirkt Salz außer Salzgeschmack?)
- BRATWURST mit Glutamat - wie schmeckt das eigentlich?
- Was bewirkt Nitritpökelsalz (optisch, aromatisch und mikrobiell)
- BRATWURSTmasse (Hackbraten) mit und ohne Phosphat
- Welchen Einfluß hat der Darm auf den Geschmack (4 verschiedene Därme mit gleichem Inhalt)
- Sous-vide-garen vs. klassischem Braten und Frittieren (was schmeckt wie)
- Lamm-Geflügel-Rind-Schwein - kann man Tierart schmecken?
- Schwarzbrot oder Semmel - was passt besser zur BRATWURST

Weiterlesen …

Suche
> Öffnungszeiten > Artikelsuche > Kunden-Login > E-Mail schreiben Telefon: 09172 488