Ihr Warenkorb ist leer.

Online-Beratung

23.11.2015: Frage von Rüdiger

Hallo, ich habe mit Schweinenackenfleisch gekauft um selbst Bratwurst in der dose oder dem Darm selbst herzustellen. Zuerst habe ich das Fleisch vom Knochen entfernt und es in kleine Stücke zum Wolfen geschnitten. Nachdem ich das Fleisch 7KG geschnitten hatte, habe ich es Übernacht (8Std.) bei 0 Grad Celsius angefroren. Am nächsten Tag habe ich dann alles gewolft und Die eine hälfte gleich in dosen eingekocht. was auch alles super klappte. Das restliche habe ich wieder bei 0 Grad in den Kühlschrank. Mit dem rest wollte ich Fleischkäse zubereiten. Habe noch etwas Schweinebauch zugeführt und alles ein zweites mal gewolft. (Einen Kutter besitze ich nicht.) nach der hälfte beim wolfen hat das fleich (der Raum) angefangen zu riechen.(nicht unbedingt gut) Ich weis nicht woher das auf einmal kam? habe alles vermengt in der Küchenmaschine mit eiszugabe usw. Habe dann das rohr Brät versucht aber so wie es ich der Küche roch so schmeckte es auch. Wie der Fleichkäse fertig war habe ich ihn geba  cken. wären dessen ging der Geruch nicht verloren. Habe ihn dann probiert aber er schmeckt komisch aber nicht vergammelt. Woher kommt der Geruch? Soll ich am besten alles wegwerfen? weil wirklich gut schmeckt es nicht. die Gewürze überwiegen dem geruchgeschmack nicht. Was könnte passiert sein?

Hallo Rüdiger, schwierig zu sagen woran es liegen kann. Ich denke jedenfalls, dass die Ursache in Gewürzen oder im Schweinebauch liegt. Essen würde ich es an Ihrer Stelle nicht mehr... Zu Gewürzen: Haben Sie rohe Zwiebel oder andere frische Gewürze/Kräuter verwendet? Zum Schweinebauch: War dieser in Ordnung?

Zurück

> Öffnungszeiten > Artikelsuche > Kunden-Login > E-Mail schreiben Telefon: 09172 488