Ihr Warenkorb ist leer.

Online-Beratung

11.10.2016: Frage von Pia

Mein Mann hat sich beim Einkaufen von Pressack etwas verschätzt und so viel mitgebracht, dass wir die nächsten Tage zu Brotzeit nur noch das essen müssten. Um das zu vermeiden meine Frage: kann man Pressack einfrieren, bzw. wie muss ich mich beim auftauen verhalten? Muss ich ihn durcherhitzen oder geht es auch kalt zur Brotzeit? 

Hallo Pia, Preßsack kann man problemlos eingefrieren (für ca. 3 Monate). Nach dem schonenden Auftauen (am besten im Kühlschrank) kann dieser ganz normal kalt verzehrt werden. Voraussetzung: Ware war beim eingefrieren hygienisch einwandfrei. Bei Eingefrieren auf eine möglichst eng anliegende Verpackung (Gefrierbeutel, noch besser Vakuumverpackug) achten. Beim Auftauen darauf achten, dass die austredende Flüssigkeit (Tauwasser) abtrocknen kann bzw. mit einem sauberen Küchtentuch mehrmals trockenlegen.

Zurück

> Öffnungszeiten > Artikelsuche > Kunden-Login > E-Mail schreiben Telefon: 09172 488