Ihr Warenkorb ist leer.

Online-Beratung

12.09.2016: Frage von Klaus

Hi, ich habe rohe Salami machen wollen. Rohes Fleisch gewürzt nach Rezept und dann ab in den Mitteldarm und ohne zu kochen gleich in den Räucherofen und fünf mal geräuchert. Danach in den Keller zum Abhängen. Der keller ist sehr trocken und ich hatte auch keinen Schimmel auf der Wurst - alles sehr schön trocken. Dennooch habe ich Lufteinschlüsse beim Trockenen gehabt. Und diese Lufteinschlüsse sind verschimmelt. Sprich die Wurst hat innen Schimmel, der grün ist. Was soll ich nun machen, wegwerfen? Giftig? Essbar? Danke und Gruß!  

Hallo Klaus, ich würde die Salami nicht mehr essen! Folgendes ist (wahrscheinlich) passiert. Die Wurst ist durch den trockenen Keller außen zu schnell abgetrocknet. Dadurch kein Schimmel da außen trocken. Durch diese starke Abtrockung entstand aber ein Trockenrand außen, welcher ein Abgeben der Feuchte aus dem Kern der Wurst verhindert. Das führt dann zu der Fehlreifung (Rißbildung). Diese Fehlreifung ist geschmacklich schon mal nicht der Hit und dazu noch grünlicher Schimmel. Mein Rat: ---> Vernichten! Zukünftig versuchen die Salami anfangs feuchter zu halten und langsam zu trocknen.

Zurück

> Öffnungszeiten > Artikelsuche > Kunden-Login > E-Mail schreiben Telefon: 09172 488